Gizlilik Politikası

Datenschutzerklärung Driver-App

Deutschland

Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) für Nutzer der Kurier24 Driver-App

Stand: Mai 2020

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte gemäß datenschutzrechtlicher Bestimmungen im Zusammenhang mit der Nutzung unserer App zur Botenvermittlung für Fahrgäste („Kurier24 Driver-App“).

Welche personenbezogenen Daten verarbeitet werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils von Ihnen in Anspruch genommenen Diensten oder Produkten.

Inhalt

  1. Informationen zur verantwortlichen Stelle
  2. Definitionen
  3. Verarbeitungsprozesse und -zwecke
  4. Verarbeitung inner-/außerhalb der Europäischen Union / des Europäischen Wirtschaftsraums
  5. Ihre Rechte
  6. Datensicherheit
  7. Speicherdauer
  8. Aktualisierung und Änderung

1. Informationen zur verantwortlichen Stelle

Verantwortliche Stelle nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO für Kunden auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ist:

Kurier24 („Kurier24“)

Grazer Platz 7

12157 Berlin

E-Mail-Adresse: kundenservice@kurier24.de

Die verantwortliche Stelle hat einen Datenschutzbeauftragten. Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten am besten per E-Mail: kundenservice@kurier24.de oder schriftlich an der oben angegebenen Adresse mit dem Zusatz „Der Datenschutzbeauftragte“.

2. Definitionen

„Kurierunternehmen“ ist das jeweilige Kurierunternehmen, welches die von Kurier24 vermittelten Fahrten durchführt.

„Fahrer“ ist ein(e) für ein Kurierunternehmen tätige(r) und unter dessen Namen registrierte(r) Kurierfahrer(in).

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierunter fallen zum Beispiel Angaben wie Name, Postadresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, aber auch Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse.

„Tour“ ist die dem Nutzer vermittelte Fahrt mit einem Kurierunternehmen zwischen dem vom Nutzer bestimmten Start- und Endpunkt.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

3. Verarbeitungsprozesse und -zwecke

Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir verarbeiten und zu welchen Zwecken wir dies tun. Die Kurier24 Driver-App ermöglicht es Ihnen Fahrten sowohl mit Transportern, mit Mietwagen oder anderen Mobilitätsdienstleistern über uns vermittelt zu bekommen. Für die Nutzung unserer Kurier24 Driver-App zur Botenvermittlung müssen Sie personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung verarbeiten. Wenn zusätzliche freiwillige Angaben möglich sind, sind diese entsprechend als „optional“ gekennzeichnet.

3.1. Botenvermittlung

Im Zusammenhang mit der Vermittlungsleistung werden nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung unseres Vermittlungsvertrages mit Ihnen und nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO für optionale Angaben die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

3.1.1. Allgemein

Während der Registrierung zur Nutzung der Kurier24 Driver-App werden folgende Angaben von Ihnen verarbeitet:

Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und Mobilfunknummer (Stammdaten). Ihre Mobilfunknummer nutzen wir zur Verifikation des Kundenkontos, in dem wir Ihnen per SMS einen Code zusenden. Dieser Vorgang dient der Durchführung der sog. 2-Faktor-Authentifizierung, sodass ohne die Angabe einer gültigen Mobilfunknummer die Registrierung nicht durchgeführt werden kann. Mit Eingabe des Codes in der Kurier24 Driver-App wird die Registrierung abgeschlossen.

Im Rahmen der Vermittlung von Touren werden von uns zusätzlich die folgenden Daten verarbeitet: zum Zeitpunkt der Buchung Start- und Zielkoordinaten Ihrer Tour und Informationen zu Ihrem Endgerät (Device ID). Die Startkoordinaten können Sie (i) manuell durch Setzen eines Standorts auf der Karte bzw. durch Eingabe einer Adresse, oder (ii) durch Übermittlung Ihres GPS-Standortes, angeben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer GPS-Standortdaten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Der Nutzung Ihrer GPS-Standortdaten durch Kurier24 können Sie bei der Installation der Kurier24 Driver-App zustimmen. Über das Betriebssystem Ihres Endgerätes (Smartphone, Tablet, etc.) können Sie der Nutzung Ihrer GPS-Standortdaten durch Kurier24 auch zu einem späteren Zeitpunkt zustimmen, oder diese Berechtigung widerrufen. Grundsätzlich erfolgt eine Verarbeitung Ihrer GPS-Standortdaten nur, wenn Sie eingeloggt sind und die Kurier24 Driver-App als aktive App im Vordergrund geöffnet ist.

Ohne die Verarbeitung der oben angegebenen personenbezogenen Daten, können wir Ihnen keine Tour mit einem Kurierunternehmen vermitteln. Dieses gilt nicht für optionale Angaben.

Profilbild, Arbeits- und Wohnadresse sind ebenfalls optionale Angaben und werden von uns nur erhoben und verarbeitet, wenn Sie uns diese Informationen bei der Registrierung oder zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen. Wir verwenden das Profilbild, um Sie zu identifizieren und dadurch Betrugsfälle zu vermeiden. Zu diesem Zweck wird es dem jeweiligen Fahrer temporär angezeigt, welcher Ihre Tour durchführt (siehe hierzu auch Ziff. 2.1). Die Arbeits- und Wohnadresse dient dem erleichterten Abspeichern von Standardrouten durch Sie. Die Verarbeitung dieser freiwillig angegeben personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wenn Sie die Verarbeitung der von Ihnen optional angegebenen Daten nicht mehr wünschen, können Sie diese einfach aus der Kurier24 Driver-App löschen.

Das jeweilige Kurierunternehmen und der Bote, welcher die von Ihnen gebuchte Tour durchführt, erhält Ihren Abholort sowie Ihren Namen und, soweit von Ihnen zur Verfügung gestellt, den Zielort sowie Ihr Profilbild, das zu Identifikationszwecken genutzt wird. Eine Identifikation kann auch dadurch erfolgen, dass der jeweilige Bote Sie vor Beginn der Fahrt nach Ihrem Namen fragt. Nach erfolgreicher Vermittlung einer Tour an Sie, kann der entsprechende Bote Sie über die Kurier24 Driver-App anrufen. Dabei wird die von Ihnen bei der Registrierung angegebene Mobilfunknummer angezeigt. Dadurch können Sie über eventuelle Verspätungen (z.B. Stau) durch den Fahrer informiert werden und beispielsweise Details zum Abholort können abgestimmt werden. Nach Beendigung der Tour kann der Bote Ihre personenbezogenen Daten in seiner Kurier24 Driver-App nicht mehr einsehen.

Rechtsgrundlage der Übermittlung des Abhol- und Zielortes sowie des Namens und der Mobilfunknummer an das jeweilige Beförderungsunternehmen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und hinsichtlich der optionalen Angaben Profilbild und ggf. GPS-Daten Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3.1.2. Multi-Faktor-Authentifizierung via Twilio

Die Anmeldung in der Kurier24 Driver-App wird aus Sicherheitsgründen mit einem SMS-Code an Ihr Mobilgerät verifiziert („Multi-Faktor-Authentifizierung“). Für den Versand der SMS nutzen wir den Dienstleister Twilio Inc. 375 Beale St, Suite 300 San Francisco, CA 94105, USA („Twilio“). Rechtsgrundlage für den Einsatz der Multi-Faktor-Authentifizierung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um die Sicherheit unserer Dienstleistung zu verbessern.

Wir haben mit Twilio eine Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung geschlossen, um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich nach unserer Weisung und in Übereinstimmung mit geltendem Datenschutzrecht verarbeitet werden. Die Rechtmäßigkeit des Datentransfers in die USA wird sichergestellt durch Twilios verbindliche interne Datenschutzvorschriften gem. Art. 47 DSGVO. Darüber hinaus ist Twilio zertifizert unter dem EU-US Privacy Shield und es wurden Standardvertragsklauseln (SCCs) abgeschlossen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Twilio finden Sie unter https://www.twilio.com/legal/privacy

3.1.3. Registrierung/Anmeldung über Facebook Connect

Wir bieten Ihnen zudem die Möglichkeit sich für die Kurier24 Driver-App mit ihren Facebook-Nutzerdaten aus dem sozialen Netzwerk Facebook, einem Dienst der Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Facebook“), anzumelden oder zu registrieren. Dazu müssen Sie den Facebook Connect Button betätigen. Zur Anmeldung werden Sie auf die Seite von Facebook weitergeleitet, wo Facebook bestimmte Berechtigungen abfragt und Sie sich mit Ihren Facebook-Nutzerdaten anmelden können. Hierdurch werden Ihr Facebook-Profil und unsere Kurier24 Driver-App verknüpft. Durch die Verknüpfung werden für uns Ihre bei Facebook angegebenen Daten (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Profilbild) ersichtlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Weitere Informationen zu Facebook-Connect und den Privatsphäre-Einstellungen entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen und Nutzungsbedingungen von Facebook unter: http://www.facebook.com/policy.php.

Falls Sie die Verarbeitung Ihrer Daten wie oben beschrieben nicht wünschen, können Sie die Funktion Facebook Connect nicht nutzen. Wenn Sie schon einmal Facebook Connect genutzt haben, können Sie die weitere Verarbeitung Ihrer bei Facebook gespeicherten oben genannten Daten durch uns für die Zukunft verhindern, wenn Sie in Ihrem Facebook Account unter „Einstellungen“ und dort unter „Apps und Websites“ die Kurier24 Driver-App entfernen.

3.1.4. Registrierung/Anmeldung über Google Konto

Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit sich für die Kurier24 Driver-App mit den Login-Daten Ihres Google-Kontos bei der Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“) anzumelden oder zu registrieren. Dazu werden Sie auf die Seite von Google weitergeleitet, wo Google bestimmte Berechtigungen abfragt und Sie sich mit ihren Google-Anmeldedaten anmelden können. Hierdurch werden Ihr Google-Profil und unsere Kurier24 Driver-App verknüpft. Durch die Verknüpfung werden für uns Ihre bei Google angegebenen Daten (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und das Profilbild) ersichtlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Weitere Informationen zum Anmelden und Registrieren über Google und den Privatsphäre-Einstellungen von Google entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen und Nutzungsbedingungen von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Falls Sie dieses nicht wünschen, bitten wir Sie die Anmeldung oder Registrierung über das Google Konto nicht zu nutzen. Die weitere Verarbeitung Ihrer in Ihrem Google-Konto gespeicherten oben genannten Daten durch uns können Sie verhindern, wenn Sie in Ihrem Google-Konto unter „Sicherheit“ und dort unter „Drittanbieter-Apps mit Kontozugriff“ die Option „Zugriff von Drittanbietern verwalten“ aufrufen und die Zugriffsrechte der Kurier24 Driver-App entfernen.

3.1.5. Einbindung von Google Maps

Die Kurier24 Driver-App nutzt die von Google betriebene Google Maps API Anwendung. Somit können wir Ihnen Karten in der Kurier24 Driver-App anzeigen lassen und ermöglichen Ihnen auch die Karten zu nutzen, was ein berechtigtes Interesse unsererseits darstellt (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Ohne die Google Maps API Anwendung funktioniert die Kurier24 Driver-App nicht. Die Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter: https://www.google.com/help/terms_maps.html. Dort finden Sie auch einen Hinweis auf die Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de. Wir nutzen Google Maps, um das voraussichtliche Entgelt für Ihre Tour auszurechnen und um Ihnen interaktiv die Entfernung zu dem Fahrzeug anzuzeigen, welches Ihre Tour durchführt. Dabei verarbeiten wir, sofern Sie der Nutzung zugestimmt haben, Ihre GPS-Standortdaten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre GPS-Standortdaten geben wir nur anonymisiert an Google weiter. Die Identifikation Ihrer Person ist ausgeschlossen.

3.2. Zahlung

Sofern Sie die Bezahlen-per-App-Funktion nutzen, werden von uns auf Basis des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung des Vertrages die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

Vor- und Nachname, Start- und Zielkoordinaten Ihrer Tour, Land, Sprache, E-Mail-Adresse, Mobilfunknummer. Sofern Sie als Zahlungsmittel eine Kreditkarte hinterlegt haben, Vor- und Nachname des Kreditkarteninhabers, Aussteller der Kreditkarte, die ersten sechs und letzten vier Stellen der Kreditkartennummer, Ablaufdatum der Kreditkarte; im Fall von PayPal die E-Mail-Adresse Ihres PayPal-Accounts und Informationen zu Ihrem Endgerät (Device ID, etc.).

Die von Ihnen angegebenen Zahlungsdaten werden hierbei an unsere Zahlungsdienstleister übermittelt. Wir setzen mehrere Zahlungsdienstleister ein, um im Falle des Ausfalles eines Zahlungsdienstleisters den von uns angebotenen Zahlungsweg sicherzustellen.

Sofern Sie die angebotenen Zahlungsvarianten via PayPal nutzen, werden die zur Zahlungsabwicklung erforderlichen Daten an die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxemburg (nachfolgend „PayPal“), übermittelt. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch PayPal finden Sie unter: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full.

Kreditkartenzahlungen werden durch folgende Dienstleister erbracht: (i) Braintree ein Service von PayPal (Europe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A, 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxemburg. Die oben genannten Daten werden beim Einsatz von Paypal an Braintree übermittelt. Die Datenschutzerklärung für die Verwendung des Dienstes Braintree finden Sie unter: www.braintreepayments.com/de/legal/braintree-privacy-policy. (ii) Wirecard AG, Einsteinring 35, 85609 Aschheim, Deutschland. Bei der Zahlung über WireCard werden die von Ihnen eingegebenen Zahlungsdaten an Wirecard übermittelt. Ausführliche Informationen zum Datenschutz bei Wirecard finden Sie hier: https://www.wirecard.de/datenschutz/. (iii) Adyen N.V., Simon Carmiggeltstraat 6-50, 1011 DJ Amsterdam, Niederlande. Die oben genannten Daten können an Adyen übermittelt werden. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Adyen finden Sie unter: https://www.adyen.com/policies-and-disclaimer/privacy-policy.

Alle Zahlungsdienstleister sind PCI DSS zertifiziert (Payment Card Industry Data Security Standard). Bei Angabe Ihrer Kreditkartendaten werden diese über eine verschlüsselte Verbindung direkt an den von uns eingesetzten Zahlungsdienstleister übermittelt. Unser Zahlungsdienstleister führt dann eine sog. Authentifizierung Ihres Zahlungsmittels durch, indem ein Betrag (EUR 0,50) auf Ihrem Konto reserviert wird. Dadurch wird sichergestellt, dass es sich bei Ihrem Zahlungsmittel um ein aktives Zahlungsmittel handelt. Aus Sicherheitsgründen werden an uns nur die ersten sechs und die letzten vier Ziffern Ihrer Kreditkarte übermittelt und wir speichern diese zu Identifikations- und Nachweiszwecken.

3.2.1. Zahlungsdiensterichtlinie

Mit dem Gesetz zur Umsetzung der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie wurden die europarechtlichen Vorgaben der Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 in nationales Recht umgesetzt. Ziel ist es, Sicherheitsregeln zu standardisieren und Betrug im bargeldlosen Zahlungsverkehr durch eine notwendige "starke Kundenauthentifizierung" (auch als Strong Customer Authentication, SCA bekannt) einzudämmen.

Es müssen jeweils zwei von drei Authentifizierungsfaktoren dabei gegeben sein:

1) Etwas das Sie besitzen: Beispielsweise Smartphone oder Karte.

2) Etwas das Sie wissen: Beispielsweise Passwort oder PIN.

3) Etwas das Sie sind: Beispielsweise ein Scan von Fingerabdruck oder Iris.

Die Entscheidung, welche Merkmale abgefragt werden obliegt dabei Ihrer kartenausgebenden Bank.

3.3. Bewertung von Fahrern und Fahrgästen

Über die Kurier24 Driver-App können Sie öffentliche Bewertungen von Boten und Fahrzeugen abgeben. Wenn Sie eine Bewertung einreichen, wird diese einer bestimmten Tour zugeordnet und in dem Bewertungsdurchschnitt des entsprechenden Fahrers und Fahrzeugs berücksichtigt. Dabei werden keine personenbezogenen Daten von Ihnen an den Boten übermittelt. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch Kurier24 erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie durch Abgabe einer Bewertung erteilen.

Darüber hinaus hat der jeweilige Bote die Möglichkeit, Sie als Fahrgast positiv zu bewerten, uns aber auch über Probleme zu informieren. Die Sterne-Bewertung reicht von einem bis zu fünf Sternen, wobei fünf die höchste Punktzahl ist. Die Fahrer sind dazu angehalten, ihre Bewertung auf Höflichkeit und Verhalten des Fahrgastes zu stützen. Die Bewertungen sind nur für Kurier24 einsehbar. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Weiterentwicklung unserer Services und Verbesserung der Qualität.

3.4. Betrugsprävention und Zahlungsausfälle

3.4.1 Allgemein

Da Kurier24 im Falle von Zahlungsausfällen bei Bezahlung mit Kreditkarte oder Bezahlen-per-App-Funktion das Zahlungsausfallrisiko trägt, wird zur Wahrung der berechtigten Interessen von Kurier24 gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f, 22 Abs. 2 lit. a DSGVO i.V.m. § 31 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) nach Ihrer Registrierung in der App, bei jeder neuen Hinterlegung eines von Ihnen gewählten Zahlungsmittels und bei jeder Fahrtenbuchung eine Beurteilung des Zahlungsausfallrisikos auf Basis eines mathematisch-statistischen Verfahrens ermittelt (Scoring).

Zur Ermittlung des Wertes werden die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet:

Vor- und Nachname, Erstregistrierungsadresse, Rechnungsadresse (wenn angegeben) Start- und Zielkoordinaten Ihrer Tour, Mobilfunknummer, Sprache, Land, E-Mail-Adresse, Kreditkartenaussteller, die letzten 4 Ziffern Ihrer Kreditkartenummer, Ablaufdatum der Kreditkarte, Name des Kreditkarteninhabers, gegebenenfalls die E-Mail Adresse Ihres PayPal Accounts, Informationen zu Ihrem Endgerät (Device ID) und Version der Kurier24 Driver-App.

Unter der Erstregistrierungsadresse ist die Adresse zu verstehen, von der aus Sie sich erstmalig für die Kurier24 Driver-App registrieren. Die Erhebung von Adressen, insbesondere Ihrer Wohnanschrift, ist nicht beabsichtigt. Es kann jedoch zur unbeabsichtigten Verwendung der Adressen kommen, wenn Ihre Erstregistrierung an der Wohnanschrift stattfindet, wenn Sie sich also von zu Hause aus registrieren, oder wenn die von Ihnen gegebenenfalls angegebene Rechnungsadresse mit Ihrer Wohnanschrift identisch ist. Auf Basis dieser Informationen wird von unserem europäischen Betrugspräventionsdienstleister eine statistische Wahrscheinlichkeit für einen Zahlungsausfall berechnet und darauf basierend vollautomatisch eine Entscheidung darüber getroffen, ob Ihnen die Bezahlen-per-App-Funktion in der Kurier24 Driver-App angeboten wird. Der europäische Betrugspräventionsdienstleister agiert bei der Berechnung der statistischen Wahrscheinlichkeit von Zahlungsausfällen als unabhängiger Verantwortlicher gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO. Die Rechnungsadresse und die Erstregistrierungsadresse werden lediglich als eine Komponente neben den anderen oben genannten personenbezogenen Daten für die Errechnung des Scorewertes genutzt, eine darüberhinausgehende Verarbeitung oder Nutzung dieser personenbezogenen Daten findet nicht statt. Die Vermittlungsfunktionalität der App ohne die Bezahlen-per-App-Funktion steht jedem Nutzer, unabhängig von Scorewerten, zur Verfügung. Sollte die vollautomatisierte Entscheidung auf Basis des errechneten Scorewertes dazu führen, dass Ihnen die Bezahlen-per-App-Funktion nicht angeboten wird, können Sie die Kurier24 Fahrgast-App also dennoch nutzen und Zahlungen entweder bar oder per EC-Karte leisten. In diesem Fall werden Sie jedoch unverzüglich nach dieser Entscheidung per E-Mail darüber informiert, dass Ihnen die Bezahlen-per-App-Funktion nicht zur Verfügung steht. Sofern Sie mit der Entscheidung über die Durchführung der Bezahlen-per-App-Funktion nicht einverstanden sind, wenden Sie sich bitte an kundenservice@kurier24.de Wir werden die Entscheidung unter Einbeziehung Ihres Standpunktes sodann erneut durch einen speziell geschulten Mitarbeiter überprüfen.

Vereinzelt trifft ein speziell geschulter Kurier24 Mitarbeiter die abschließende Entscheidung über die Durchführung der Bezahlen-per-App-Funktion im Zusammenhang mit dem Scoring. In diesen Fällen erfolgt die Entscheidung somit nicht vollautomatisiert.

Unabhängig von dem vollautomatisch berechneten Scorewert nutzen wir die oben aufgelisteten personenbezogenen Daten zu Zwecken der Prävention von Zahlungsausfällen durch unsere eigenen speziell geschulten Mitarbeiter gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das bedeutet, dass ein speziell geschulter Kurier24 Mitarbeiter die genannten Daten auswerten und auf dieser Basis im Falle von Auffälligkeiten nach eigenem Ermessen und vorhandenen Erfahrungswerten eine abschließende Entscheidung darüber treffen kann, ob Ihnen die Bezahlen-per-App-Funktion in der App angeboten wird. Außerdem kann dieser Mitarbeiter in solchen Fällen gegebenenfalls auch den Fahrer während einer Tour anrufen und über die Nichtakzeptanz eines Zahlungsmittels informieren. Eine darüberhinausgehende Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten findet nicht statt. Sollte die Entscheidung unseres Mitarbeiters dazu führen, dass Ihnen die Bezahlen-per-App-Funktion nicht angeboten werden kann, können Sie die Kurier24 Driver-App dennoch nutzen und Zahlungen entweder bar oder per EC Karte leisten. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie die Kurier24 Driver-App und unsere Vermittlungsleistung jederzeit nutzen können, auch wenn die Bezahlen-per-App-Funktion deaktiviert worden ist.

Um Sie vor Überzahlungen der Touren zu schützen sendet das Mobilfunkgerät des Boten, während einer Tour, in kurzen Abständen die GPS-Standortdaten an uns und ermöglicht uns die Abbildung des gesamten Fahrtverlaufs. Damit wollen wir sicherstellen, dass der Bote nicht vorsätzlich die Fahrtstrecke verlängert, um ein höheres Entgelt zu erreichen. Falls Sie der Ansicht sind zu viel gezahlt zu haben, können Sie sich nach einer Fahrt zum Streckenverlauf bei uns erkundigen. Die Verarbeitung der GPS-Standortdaten findet zu Ihrem und unserem Schutz vor betrügerischen Fahrern und/oder Fahrgästen insoweit auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung Ihrer und unserer Interessen (z.B. Schutz vor Überzahlungen) statt.

Kurier24 kann personenbezogene Daten von Benutzern weitergeben, wenn wir der Ansicht sind, dass dies durch geltende Gesetze und Vorschriften, oder wenn die Weitergabe anderweitig aus Sicherheitsgründen oder aufgrund ähnlicher Bedenken angemessen ist. Dazu gehört die Weitergabe personenbezogener Daten an Kreditinstitute, z.B. wenn Zahlungen über die Bezahlen-per-App-Funktion als nicht autorisiert reklamiert werden. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Betrugsprävention.

3.4.2. Emailage

Darüber hinaus hat Kurier24 ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. § 31 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), die Leistungen des Dienstleisters Emailage Ltd., 16 Great Queen Street, Covent Garden, London WC2B 5AH, Vereinigtes Königreich („Emailage“) in Anspruch zu nehmen. Dies erfolgt um Zahlungsausfällen bei Bezahlung mit Kreditkarte oder Bezahlen-per-App-Funktion, jeweils nach Ihrer Registrierung in der App und bei jeder neuen Hinterlegung eines von Ihnen gewählten Zahlungsmittels, zu vermeiden. Die Beurteilung des Zahlungsausfallrisikos erfolgt auf Basis eines mathematisch-statistischen Verfahrens (Scoring) durch Emailage.

Hierzu werden Ihr Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und IP-Adresse an Emailage zum Zwecke der Risikoeinschätzung weitergeleitet. Emailage wird diese Daten speichern und zur Ermittlung des Risiko-Scores auf Basis einer statistischen Methode nutzen, um Kurier24 und anderen Vertragspartnern von Emailage, Informationen zur Einschätzung der Kreditwürdigkeit von Kunden in Form eines Risiko-Scores zur Verfügung stellen zu können. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Emailage erfahren Sie in den Emailage Datenschutzhinweisen, die Sie unter https://emailage.com/Company/Privacy abrufen können. Emailage handelt insofern als datenschutzrechtlich selbst Verantwortliche im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO.

Der durch die Analyse der Daten durch Emailage gewonnene Scorewert wird durch Kurier24 nicht zu einer automatisierten Entscheidungsfindung genutzt. Entscheidungen, die Ihr Vertragsverhältnis mit Kurier24 betreffen, werden durch unsere Kurier24 Mitarbeiter getroffen.

3.5. Fehlerbeseitigung und Verbesserung der Funktionalität

Um Fehlfunktionen der Kurier24 Driver-App beseitigen zu können und um die Funktionalitäten der Kurier24 Driver-App zu verbessern und an die Bedürfnisse der Fahrgäste anpassen zu können, verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO aufgrund unseres berechtigten Interesses:

Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Land, Mobilfunknummer, Profilbild (optionale Eingabe), Ihre GPS Standortdaten jeweils zum Zeitpunkt der Öffnung der Kurier24 Driver-App sowie zum Zeitpunkt der Buchung (sofern Sie den Zugriff gestattet haben), IP-Adresse von Nutzern, die die Kurier24 Driver-App heruntergeladen haben, Arbeits- und Wohnadresse (optionale Eingabe), Start- und Zielkoordinaten Ihrer Tour und Informationen zu Ihrem Endgerät (Device ID, Ad ID), Sprache und Zeitzone.

Soweit es zur Erfüllung des jeweiligen Zwecks ausreichend ist, arbeiten wir mit anonymisierten Daten und nicht mit personenbezogenen Daten.

3.6. News & individualisierte Angebote

3.6.1. Allgemein

Falls Sie im Rahmen des Registrierungsprozesses oder später im Profil der Kurier24 Driver-App unter „Datenschutz“ in die Zusendung von News & individualisierten Angeboten (Werbung, Gutscheine & Aktionen) und das Anzeigen von nutzungsbasierter Werbung („Retargeting“) eingewilligt und dazu den dort platzierten Regler entsprechend betätigt haben, bekommen sie Angebote und Werbung von uns, auch für Produkte und Dienstleistungen anderen Gesellschaften der Kurier24 Gruppe. Dabei handelt es sich um individualisierte Werbung per elektronischer Post (E-Mail, SMS, MMS) oder auf anderem elektronischen Weg (per In-App Nachrichten, Push-Nachrichten) auf ihr Endgerät (Smartphone, Tablet, PC, etc.).

In diesem Zusammenhang verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, sofern Sie uns hierfür die entsprechende Einwilligung gegeben haben:

Vor- und Nachname, Passenger ID, E-Mail-Adresse, Wohnadresse und oder Geschäftsadresse (optionale Eingabe), Mobilfunknummer, Profilbild (optionale Eingabe), Zahlungsart, Registrierungsdatum, eingestellte Sprache, Profil der Kurier24 Driver-App (Geschäfts- oder Privatkunde), Art der Tour (Buchung, Einsteiger-Tour), Version der Kurier24 Driver-App, Log-In Informationen, Ihre GPS-Standortdaten zum Zeitpunkt der Buchung und bei Beendigung der Tour bzw. Abhol- und Zielort, Device ID (Gerätekennung), IDFA (Werbeidentifikator, Apple Identifier for Advertisers), IFV (Werbeidentifikator, Identifier Vendor), GAID (Google Advertising Identifier), IP Adresse und Nutzungsdaten (Nutzungsfrequenz, Informationen zum Download der Kurier24 Driver-App, Status der Registrierung oder Touren), Sprache, Zeitzone und Stadt.

Falls Sie die zuvor genannten News & individualisierte Angebote nicht erhalten möchten, können Sie – genauso einfach wie Sie darin eingewilligt haben – durch entsprechendes Betätigen des oben genannten Reglers Ihre Einwilligung widerrufen. Selbstverständlich können Sie uns auch entsprechend per E-Mail an kundenservice@kurier24.de kontaktieren oder sich mit einem formlosen Schreiben an Kurier24, Grazer Platz 7, 12157 Berlin, Deutschland wenden.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf und damit einhergehenden Änderungen nur für die Zukunft gelten und spätestens 48 Stunden ab Widerruf wirksam bzw. umgesetzt werden. Grund dafür sind technische Gegebenheiten, die eine schnellere Umsetzung nicht ermöglichen.

3.6.2. Direktwerbung für Bestandskunden

Wenn wir im Zusammenhang mit der Erbringung unserer Vermittlungsdienstleistung Ihre E-Mail-Adresse oder Mobilfunknummer erhalten haben und Sie mindestens eine Tour erfolgreich von uns vermittelt bekommen haben, verwenden wir diese zur Direktwerbung ausschließlich für unsere eigenen Produkte und Dienstleistungen per elektronischer Post (E-Mail, SMS und MMS), es sei denn Sie haben der Direktwerbung widersprochen. Dazu verarbeiten wir auf Basis unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO die folgenden Daten: E-Mailadresse und Mobilfunknummer. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die Kundenbindung zu intensivieren, indem passende und interessante Produktinformationen vorgeschlagen werden. Der Widerspruch gegen die Direktwerbung ist durch ein entsprechendes Klicken auf einen Link unten in der jeweiligen E-Mail (z.B. Newsletter abbestellen) oder einen Kontakt per SMS jederzeit mit Wirkung für die Zukunft möglich. Die von uns versendete Direktwerbung ist nicht personalisiert. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf und damit einhergehenden Änderungen nur für die Zukunft gelten und spätestens 48 Stunden ab Widerruf wirksam bzw. umgesetzt werden. Grund dafür sind technische Gegebenheiten, die eine schnellere Umsetzung nicht ermöglichen.

3.6.3. Nutzung der AppsFlyer Technologie

Wir nutzen die Dienste des Anbieters AppsFlyer Ltd., 14 Maskit St., Herzliya, Israel ("AppsFlyer"), um mehr darüber zu erfahren, auf welchen Wegen Nutzer auf unsere App aufmerksam werden und wie sie sie nutzen. Dabei werden bestimmte Informationen zu den von den Nutzern verwendeten Geräten, ihres Online-Nutzungsverhaltens und abgerufenen Seiteninhalten erhoben, verarbeitet und genutzt. Hierbei handelt es sich insbesondere um Angaben zu:

  • individuellen Nutzerkennungen wie IP-Adresse, User Agent, IDFA (Identifier For Advertisers), Android ID (in Android-Geräten), Google Advertiser ID und appsflyer_id.
  • technischen Daten wie Android ID, Informationen über das Betriebssystem des verwendeten Geräts, User-Agent-Kennung, Gerätemodell, Browser-Sprache, TourID, eventName, eventValue, events_api, Stadt, Geräteinformationen und -einstellungen, Applikationen, Opt-out-Erklärungen zu Werbemaßnahmen, Downloads, Seitenabrufen, Klicks und Installationen von Apps, In-App-Verhalten, Geräte-Bewegungsangaben, Netzbetreiber, Ereignisse außerhalb mobiler Nutzung (Server-to-Server Events), Zuordnungen zu In-App Events, sowie Erstnutzungsgeräten und durch AppsFlyer zugeordnete Ursprungsmedien.

AppsFlyer verwendet diese Daten in unserem Auftrag zum einen, um die Performance unserer Marketingmaßnahmen und -kanäle zu analysieren und zu bewerten, um zu ermitteln, wie Nutzer auf bestimmte Kampagnen ansprechen, wie sie die App nutzen und mit ihr interagieren. Die oben genannten Daten werden nicht dazu genutzt, um einzelne Nutzer zu individualisieren oder sie einer bestimmten Person zuzuordnen. Zum anderen werden die Daten genutzt, um Fälle des sogenannten "mobile fraud", d.h.

manipulierender und betrügerischer Handlungen im Zusammenhang mit unseren Marketingmaßnahmen, aufzudecken und zu verhindern. Auf Grundlage der erhobenen und im weiteren Verlauf aggregierten Daten kann AppsFlyer für uns erkennbar machen, ob bestimmte Handlungen im Zusammenhang mit unserer App (z.B. Download oder Installation) durch Manipulation verursacht wurden. Dies dient auch unserem wirtschaftlichen Interesse, da derartige durch mobile fraud hervorgerufene Aktionen bei der Vergütung unserer Kooperationspartner (Werbenetzwerke/ Partnerseiten, die unsere Anzeigen schalten) zu berücksichtigen sind. Weitere Informationen zum Umgang von AppsFlyer mit Ihren Daten erhalten Sie unter https://www.appsflyer.com/services-privacy-policy. Die Datenverarbeitung erfolgt daher auf Grundlage der sogenannten Interessenabwägungsklausel in Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und im Rahmen unseres oben beschriebenen berechtigten Interesses.

Falls Sie den Einsatz der AppsFlyer Technologie nicht wünschen, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an kundenservice@kurier24.de.

3.6.4. Versand von News und Servicekommunikation

Für die Versendung von News- und Angebots-E-Mails bedienen wir uns des Serviceanbieters Braze Inc., 330 West 34th Street, New York, NY 10001, USA. Für die Versendung von Servicekommunikation nutzen wir den Dienstleister „MailChimp“, der von der Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308, USA, betrieben wird.

Wir haben mit unseren Dienstleistern eine Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung geschlossen, die sicherstellt, dass Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich nach unserer Weisung und in Übereinstimmung mit geltendem Datenschutzrecht verarbeitet. Durch die Lizenzierung unter dem EU-US-Privacy-Shield garantiert MailChimp, bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ein angemessenes Datenschutzniveau bei der Verarbeitung der Daten in den USA zu wahren, indem die Vorgaben des europäischen Datenschutzrechts eingehalten werden. Zusätzlich haben wir mit Braze sogenannte EU-Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 DSGVO unterzeichnet, um bei der Verarbeitung Ihrer Daten ein angemessenes Datenschutzniveau sicherzustellen. Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten und die Verarbeitung durch unsere Dienstleister ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der Einbindung der Dienstleister liegt darin, die automatisierten Prozesse professionell und betriebswirtschaftlichen sinnvoll zu gestalten und Ihnen damit ein angenehmes Nutzererlebnis bieten zu können.

3.6.5. Facebook Custom Audiences

Um Ihnen individuell angepasste Anzeigen zu unserer Vermittlungsdienstleistung innerhalb des sozialen Netzwerks Facebook, einem Dienst der Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland („Facebook“), und auf Partnerseiten von Facebook anzeigen zu können, arbeiten wir mit Facebook Custom Audiences zusammen. Damit können Anzeigen (z.B. Banner) so formuliert werden, dass sie genau auf eventuelle Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten werden. Diesem liegt zunächst ein sog. Markierungsvorgang zugrunde. Dabei wird vom Endgerät des Kunden (z.B. Smartphone) der sog. Werbeidentifikator (IDFA oder GAID) automatisch oder manuell unter Einschaltung eines von Kurier24 ausgewählten Dienstleisters über eine bestimmte Schnittstelle an Facebook übermittelt. Die Werbeidentifikatoren sind einzigartige, jedoch nicht-personalisierte und nicht dauerhafte Identifizierungsnummern für ein bestimmtes Endgerät, die durch iOS bzw. Android bereitgestellt werden. Sie können die Übermittlung der Werbeidentifikatoren verhindern, wenn Sie für iOS unter „Einstellungen“ – „Datenschutz“ – „Werbung“ die Option „kein Ad-Tracking“ aktivieren bzw. für Android unter „Einstellungen“ – „Google“ – „Anzeigen“ die Option „Personalisierte Werbung deaktivieren“ wählen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, den Werbeidentifikator jederzeit in den Geräteeinstellungen zu löschen (iOS: „Ad-ID zurücksetzen“; Android: „Werbe-ID zurücksetzen“). Dann wird eine neue Identifizierungsnummer für ihr Gerät erstellt, die nicht mit den früher erhobenen Daten zusammengeführt wird. Nach der Übermittlung der Werbeidentifikatoren wird von Kurier24 eine Liste von Kunden erstellt, die mit der Kurier24 Driver-App bestimmte Handlungen vorgenommen haben. Dabei können nur bestimmte vordefinierte Handlungen ausgewählt werden (z.B. Installation der Kurier24 Driver-App in den letzten 30 Tagen). Facebook gleicht den Werbeidentifikator der Kunden mit dem Werbeidentifikator von Personen mit einem Facebook-Profil ab, definiert bestimmte Gruppen (z.B. Gruppe 1: Installation in den letzten 30 Tagen) und schaltet diesen Gruppen dann entsprechende Anzeigen. Facebook kann die Daten auch verwenden, um andere Facebook-Nutzer auszusuchen, deren statistische Verhaltensweisen denjenigen unserer Kunden oder App-Nutzer ähneln (sog. statistische Zwillinge, von Facebook Lookalike Audience genannt). So können wir mit unserer Werbung Menschen erreichen, die unsere Dienstleistung noch nicht nutzen, aber sich mit großer Wahrscheinlichkeit dafür interessieren. Kunden, die nicht zugleich Nutzer von Facebook sind, können von Facebook nicht abgeglichen werden und ihnen werden Anzeigen nicht angezeigt. Des Weiteren können wir, Ihre Einwilligung vorausgesetzt, Ihre E-Mail-Adresse in verschlüsselter Form (sog. Hash-Verfahren) manuell an Facebook hochladen. Facebook vergleicht dann, ob die übermittelten E-Mail-Adressen mit bestehenden Facebook-Kunden übereinstimmen. Falls eine Übereinstimmung vorliegt, dann werden diesen Zielgruppen auf Facebook oder auf Partnerseiten von Facebook jeweils ausgesteuerte Anzeigen/Kampagnen von Kurier24 geschaltet. Im Zusammenhang mit Facebook Custom Audiences verarbeiten wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO die folgenden Daten: Werbeidentifikator (IDFA von Apple oder GAID von Google) und E-Mail-Adresse.

Falls Sie eine Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit Facebook Custom Audiences nicht mehr wünschen, können Sie – genauso einfach wie Sie darin eingewilligt haben – in den „Einstellungen zum Datenschutz“ der Kurier24 Driver-App (dort unter der Option „Profil“ zu finden) Ihre Einwilligung durch ausschalten des Reglers zu „Personalisierte Werbung“ widerrufen. Selbstverständlich können Sie uns auch entsprechend per E-Mail an kundenservice@kurier24.de kontaktieren oder sich mit einem formlosen Brief an Intelligent Kurier24, Grazer Platz 7, 12169 Berlin wenden.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf und damit einhergehenden Änderungen nur für die Zukunft gelten und spätestens 48 Stunden ab Widerruf wirksam bzw. umgesetzt werden. Grund dafür sind technische Gegebenheiten, die eine schnellere Umsetzung nicht ermöglichen.

3.6.6. Mobile Attribution Tracking

Wir bedienen uns der Dienstleister Pinterest (Pinterest Europe Ltd., Palmerston House, 2nd Floor, Fenian Street, Dublin 2, Irland; „Pinterest“), Snapchat (Snap Group Ltd., 77 Shaftesbury Avenue, London, W1D 5DU, Vereinigtes Königreich; „Snapchat”), Twitter (Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Irland; „Twitter“) und AdTriba (AdTriba GmbH, Beim Schlump 13a, 20144 Hamburg, Deutschland; „AdTriba“), um Marketingkampagnen bedarfsgerecht einzusetzen, weiter zu optimieren und deren Reichweite zu messen. Dadurch stellen wir sicher, dass die jeweiligen Marketingkampagnen nur solchen Nutzern angezeigt werden, die auch ein Interesse an unseren Kurier24-Angeboten gezeigt haben und unsere Marketingkampagnen somit dem potentiellen Interesse des jeweiligen Nutzers entsprechen. Zudem können wir das Verhalten von Nutzern nachverfolgen, nachdem diese eine unserer Kurier24-Marketingkampagnen angeklickt haben. Dies hilft uns dabei, die Reichweite der jeweiligen Kampagne für statistische, marktbezogene sowie interne Abrechnungszwecke zu messen.

Es werden folgende Daten verarbeitet:

Geräteinformation (z.B. Typ, Marke), Werbeidentifikatoren (IDFA), verwendetes Betriebssystem, IP-Adresse, Zeitstempel des Aufrufs unseres Angebots, Art und Inhalt der Kampagne und das Klickverhalten in Bezug auf eine Kampagne.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grund berechtigter Interessen zu verhaltens- und interessenbasierter Werbung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO in Verbindung mit Erwägungsgrund 47 DSGVO. Sollten Sie gleichzeitig mit Ihrem jeweiligen Nutzerkonto angemeldet sein, ist der jeweilige Dienstleister in der Lage diese Daten ggf. mit Ihrem dortigen Nutzerkonto zu verbinden und für eigene Werbezwecke zu verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der jeweiligen Datenschutzerklärung:

Pinterest: https://policy.pinterest.com/de/privacy-policy

Snapchat: https://www.snap.com/de-DE/privacy/privacy-policy

Twitter: https://twitter.com/en/privacy

AdTriba: https://privacy.adtriba.com/

Sie können der Verarbeitung jederzeit widersprechen, indem Sie in Ihrem jeweiligen Nutzerkonto die diesbezüglichen Einstellungen deaktivieren. Sollten Sie unserer Verarbeitung im Zusammenhang mit unserem Mobile Attribution Tracking widersprechen wollen, können Sie dies jederzeit durch eine E-Mail an kundenservice@kurier24.de.

3.7. Studien & Umfragen

Falls Sie im Rahmen des Registrierungsprozesses oder später im Profil der Kurier24 Driver-App unter „Datenschutz“ zu Studien & Umfragen eingewilligt und dazu den dort platzierten Regler entsprechend betätigt haben, werden wir sie nach einer Tour oder auch zu einem anderen Zeitpunkt im Rahmen von individualisierten (wird nur an Sie verschickt und basiert auf einer Analyse der Nutzungsfrequenz der Kurier24 Driver-App) Studien & Umfragen per elektronischer Post (E-Mail, SMS, MMS) oder auf anderem elektronischen Weg (In-App Nachrichten, Push-Nachrichten) anschreiben und um Teilnahme bitten. Dazu verarbeiten wir die folgenden personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO:

Vor- und Nachname, Passenger ID, E-Mail-Adresse, Wohnadresse und oder Geschäftsadresse (optionale Eingabe), Mobilfunknummer, Profilbild (optionale Eingabe), Zahlungsart, Registrierungsdatum, eingestellte Sprache, Profil der Kurier24 Driver-App (Geschäfts- oder Privatkunde), Art der Taxifahrt (Buchung, EinsteigerTour), Version der Kurier24 Fahrgast-App, Log-In Informationen (Benutzername), Ihre GPS-Standortdaten im Zeitpunkt der Buchung und bei Beendigung der Tour und Nutzungsdaten (Nutzungsfrequenz, Informationen zum Download der Kurier24 Driver-App, Status der Registrierung oder Tour), Registrierungsdatum, Datum der letzten Anmeldung, Push-Token, Passagierstatus, eingelöste Gutscheinsumme, eingelöste Gesamtzahl der Gutscheine, Gesamtzahl der hinterlegten Gutscheine, aktive Anzahl der Gutscheine, Gesamtzahl der Stammfahrer, Tourenanzahl mit Stammfahrer, Arbeitsadresse hinterlegt (Ja/Nein), Heimadresse hinterlegt (Ja/Nein), Bruttowarenmenge, Gesamtzahl der Touren, Anzahl der stornierten Buchungen, Rate der Tourenbewertungen, Bewertungen, Geschäftskreditkarte hinterlegt (Ja/Nein), Rechnungsadresse hinterlegt (Ja/Nein), Trinkgeldwertvorliebe.

Falls Sie nicht wünschen dazu kontaktiert zu werden, können Sie – genauso einfach wie Sie darin eingewilligt haben – durch entsprechendes Betätigen des oben genannten Reglers Ihren Widerruf dazu erklären. Selbstverständlich können Sie uns auch entsprechend per E-Mail an kundenservice@kurier24.de kontaktieren oder sich mit einem formlosen Schreiben an Kurier24, Steglitzer Damm 50, 12169 Berlin, Deutschland wenden.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf und damit einhergehenden Änderungen nur für die Zukunft gelten und spätestens 48 Stunden ab Widerruf wirksam bzw. umgesetzt werden. Grund dafür sind technische Gegebenheiten, die eine schnellere Umsetzung nicht ermöglichen.

3.8. Partnerprogramme, Kooperationen

Sofern Sie im Rahmen der Bezahlen-Per-App Funktion Prämienmeilen von Vielfliegerprogrammen unserer Partner sammeln möchten (sofern verfügbar), benötigen wir Ihre jeweilige Programmnummer (z. B. Miles&More-Nummer). Wir übermitteln unseren Partnern die von Ihnen angegebene Programmnummer sowie Name, Vorname und die Höhe des Beförderungsentgelts, damit Ihnen die Prämienpunkt /-meilen im jeweiligen Programm gutgeschrieben werden können. Die Übermittlung dieser Daten erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Kurier24:

App Version, bezahlter Preis, Buchungszeit, E-Mail-Adresse, Fahrgast ID, Fahrtdaten (wie Start- und Zielpunkt der Fahrt), Fahrzeug-ID, Gebiet der Geschäftsbereiche, Geräte ID, GPS-Standortdaten, Ländercode, letzte vier Ziffern der Kreditkartennummer, miles & more Kartennummer, Name, Profilbild, IP-Adresse, Informationen zur Fahrt (wie Minutenverbrauch, Entfernung, Preise), bezahlter Preis, Standortdaten, Telefonnummer, Zahlungsvorgangsinformationen, Fehlercodes, Reservierungs- und Fahrzeugstatus, Zeitpunkt der Buchung.

3.9. Social Media Auftritte

3.9.1. Facebook

Wenn Sie unsere Facebook-Seite aufrufen (über einen Link von unserer Webseite, aus unserem Newsletter oder auch direkt), gelangen Sie auf die bereitgestellte technische Plattform und die Dienste der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Facebook“).

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie die Facebook-Seite und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen, Bewerten).

Beim Besuch unserer Facebook-Seite erfasst Kurier24 grundsätzlich nur personenbezogene Daten, wenn Sie mit uns über unserer Facebook-Seite interagieren, z.B. wenn Sie etwas kommentieren, einen Like-Button klicken oder uns eine Nachricht schicken. Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung solcher Daten durch Kurier24 unterscheidet sich je nachdem, wie Sie die Funktionen unserer Facebook-Seite nutzen. Wenn Sie uns z.B. eine vertragsrelevante Anfrage schicken, beruht die Datenverarbeitungen durch uns auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Darüber hinaus kann die Datenverarbeitung auch auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erfolgen, wenn Sie z.B. einen unserer Beiträge/Posts „liken“, kommentieren oder selbst Inhalte auf unserer Facebook-Seite hochladen. Erteilte Einwilligung können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft von Ihnen widerrufen werden, indem Sie den Kommentar oder den betreffenden Inhalt löschen. Durch einen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Darüber hinaus analysieren wir die Aufrufe und Interaktionen auf unserer Facebook-Seite. Hierzu erstellt Facebook Nutzungsprofile und stellt uns die Daten in Form von Seiten-Insights zur Verfügung („Seiten-Insights“). Bei Seiten-Insights handelt es sich um zusammengefasste Daten, durch die wir einen besseren Aufschluss darüber erlangen, wie Nutzer mit unserer Facebook-Seite interagieren. Nähere Informationen hierzu stellt Facebook unter folgendem Link zur Verfügung: http://de-de.facebook.com/help/pages/insights.

Bitte beachten Sie, dass bei Nutzung und Aufruf unserer Facebook-Seite Ihre personenbezogenen Daten neben Kurier24 außerdem auch von Facebook verarbeitet werden. Für die Verarbeitung von Insights-Daten sind Kurier24 und Facebook gemeinsame Verantwortliche. Die jeweiligen Verantwortlichkeiten von Kurier24 und Facebook im Hinblick auf die Verarbeitung von Insights-Daten sind in der Seiten-Insights-Ergänzung, abrufbar unter https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum, festgelegt.

In welcher Weise Facebook Insights-Daten aus dem Besuch von Facebook-Seiten für eigene Zwecke verwendet, in welchem Umfang Aktivitäten auf der Facebook-Seite einzelnen Nutzern zugeordnet werden, wie lange Facebook diese Daten speichert und ob Daten aus einem Besuch der Facebook-Seite an Dritte weitergegeben werden, liegt in der Verantwortung von Facebook.

In Bezug auf Datenverarbeitungen über unsere Facebook-Seite, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Betroffenenrechte (siehe hierzu “Ihre Rechte”) neben Kurier24 auch gegenüber Facebook geltend zu machen. Weitere Informationen finden sich hierzu in der Datenrichtlinie von Facebook, unter http://de-de.facebook.com/about/privacy.

Über die zuvor beschriebenen Verarbeitungen hinaus, verarbeitet Facebook Ihre Daten außerdem für Analyse- und Werbezwecke bzw. um personalisierte Werbung auszuspielen. Dabei setzt Facebook nach unserem Kenntnistand auch Cookies, Pixel oder andere Techniken ein, die Ihr Nutzungsverhalten (auch über verschiedene Endgeräte hinweg) speichern. Dadurch kann Facebook in Rahmen seiner eigenen Plattform sowie auf Drittseiten zielgerichtete Werbung ausspielen. Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von Facebook auch in die USA und andere Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Welche Informationen Facebook genau erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt Facebook in allgemeiner Form in seinen Datenverwendungsrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Facebook sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen. Die Datenverwendungsrichtlinien sind unter folgendem Link verfügbar: http://de-de.facebook.com/about/privacy. Die vollständigen Datenrichtlinien von Facebook finden Sie hier: https://de-de.facebook.com/full_data_use_policy

Facebook bietet außerdem Mitgliedern von Facebook die Möglichkeit, bestimmten Datenverarbeitungen zu widersprechen; diesbezügliche Hinweise und Opt-Out-Möglichkeiten finden sich unter https://www.facebook.com/settings?tab=ads.

3.9.2. Verlinkungen zu den sozialen Netzwerken Instagram, Twitter, LinkedIn, Xing, YouTube

Auf unserer Website und in unseren Newslettern verlinken wir außerdem zu unseren Profilen der weiteren sozialen Netzwerke Instagram (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland; „Instagram“), LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland; „LinkedIn“); Twitter (Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Irland; „Twitter“), YouTube (Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; „YouTube“) und Xing (New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland; „Xing“) jeweils über das entsprechende Logo des sozialen Netzwerks.

Wenn Sie den Links folgen oder Inhalte von Kurier24 direkt auf diesen Plattformen aufrufen, befinden Sie sich auf den Webseiten der jeweiligen Social Media Dienstleister. Es gelten dann die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Social Media Dienstleister.

Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis von Inhalt und Umfang der durch den jeweiligen Dienstleister vorgenommen Verarbeitung Ihrer Daten erhalten. Informationen zu dem Umgang des jeweiligen Social Media Dienstleisters mit Ihren Daten können Sie den Datenschutzerklärungen dieser Dienste entnehmen:

Wir verarbeiten Daten über unsere Social Media Profile insoweit, als dass Nutzer der Social Media Plattformen über unser jeweiliges Profil Nachrichten oder Kommentare direkt an uns richten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist dann die Einwilligung des jeweiligen Nutzers gemäß Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO bzw. im Falle von vertragsrelevanten Anfragen auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ggf. teilen wir Ihre Inhalte auf unserer Seite, wenn dies eine Funktion der Social Media Plattform ist und kommunizieren über die Social Media Plattform mit Ihnen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Datenverarbeitung erfolgt in diesem Fall aufgrund unseres berechtigten Interesses an Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation.

4. Verarbeitung inner-/ außerhalb der Europäischen Union / des Europäischen Wirtschaftsraums

Teilweise bedienen wir uns externer Dienstleister, um Ihre Daten zu verarbeiten (z.B. Fehlersuche, Erstellung von Mailings). Dazu ist es erforderlich, dass wir unseren externen Dienstleister zweckbedingt (beschränkt auf den jeweiligen Zweck) Ihre personenbezogenen Daten übermitteln. Unsere Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und schriftlich beauftragt. Sie sind an unsere Weisungen gebunden und wir haben uns über deren technische und organisatorische Maßnahmen zur Sicherheit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten informiert. Des Weiteren fordern wir von unseren Dienstleistern die Einhaltung der jeweils gültigen datenschutzrechtlichen Vorschriften. Wir arbeiten mit Dienstleistern aus der EU und aus dem EWR-Ausland zusammen. Hierzu haben wir mit unseren externen Dienstleistern innerhalb der EU oder des Europäischen Wirtschaftsraums Auftragsverarbeitungsverträge gemäß Art. 28 Abs. 3 DSGVO abgeschlossen, sofern dies aufgrund des Vertragszwecks erforderlich ist. Die Übermittlung an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums erfolgt entsprechend auf Grundlage von Beschlüssen der EU Kommission gemäß Art. 45 DSGVO (z.B. Privacy Shield) oder von EU-Standardvertragsklauseln.

Für den Fall eines ungeregelten Austritts des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union („hard brexit“), durch den UK zumindest vorübergehend zu einem Drittland im datenschutzrechtlichen Sinne würde, haben wir mit unserem UK-Standort Standardvertragsklauseln (SCCs) abgeschlossen, um die durchgängige Rechtmäßigkeit des Datentransfers sicherzustellen.

Alle unsere Daten speichern wir bei einem Cloud-Dienstleister innerhalb der EU oder in IT-Infrastrukturen und Geräten (Computer der Mitarbeiter) an unseren Standorten innerhalb der EU.

Wir verkaufen keine personenbezogenen Daten an Dritte.

Wir behalten uns allerdings vor, Informationen über Sie offenzulegen, wenn wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind oder die Herausgabe von Behörden oder Strafverfolgungsorganen (z.B. Polizei oder Staatsanwaltschaft) von uns verlangt wird.

5. Ihre Rechte

Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten durch uns verarbeitet werden. Ist dies der Fall, geben wir Ihnen gerne Auskunft über diese personenbezogenen Daten und die in Art. 15 DSGVO aufgeführten Informationen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu. Zudem haben Sie unter den gesetzlichen Voraussetzungen das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen (Art. 21 DSGVO) oder eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

Um Ihre Rechte gegenüber uns geltend zu machen, genügt eine E-Mail an kundenservice@kurier24.de oder ein postalisches Schreiben an die unter Ziffer „1. Informationen zur verantwortlichen Stelle“ genannte Adresse.

Darüber hinaus haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihr Recht auf Beschwerde bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde geltend zu machen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstößt (Art. 77 DSGVO).

6. Datensicherheit

Wir setzen angemessene technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit ein, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gegen Kenntniserlangung durch Dritte, zufällige oder vorsätzliche Veränderung, Verlust oder Zerstörung. Diese werden jeweils regelmäßig überprüft und entsprechend dem aktuellen Stand der Technik angepasst. Die Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten von Ihrem Endgerät (z.B. Smartphone) an uns erfolgt grundsätzlich verschlüsselt. Kurier24 ist PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) zertifiziert.

7. Speicherdauer

Die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden von uns nur solange gespeichert, wie es für die Erfüllung des jeweiligen Zwecks, für den Sie uns Ihre Daten übermittelt haben, oder für die Einhaltung gesetzlicher oder behördlicher Verpflichtungen erforderlich ist. Personenbezogene Daten werden von uns grundsätzlich spätestens nach drei Jahren anonymisiert, es sei denn wir haben ein berechtigtes Interesse für eine längere Speicherdauer (z.B. buchhalterische Anforderungen).

8. Aktualisierung und Änderung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern.




Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für uns. Eine Nutzung der Internetseite www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

    Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:
  1. personenbezogene Daten
  2. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
  3. betroffene Person
  4. Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.
  5. Verarbeitung
  6. Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
  7. Einschränkung der Verarbeitung Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
  8. Profiling
  9. Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
  10. Pseudonymisierung
  11. Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.
  12. Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
  13. Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
  14. Auftragsverarbeiter
  15. Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
  16. Empfänger
  17. Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.
  18. Dritter
  19. Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
  20. Einwilligung
  21. Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

www.kurier24.de

Dogan Öztürk

Grazer Platz 7 12157 Berlin Deutschland

Tel.: 030/845 12 779

E-Mail: info@kurier24.de

Website: www.kurier24.de

3. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Dogan Öztürk

www.kurier24.de

Grazer Platz 7 12157 Berlin Deutschland

Tel.: 030/845 12 779

E-Mail: info@kurier24.de

Website: www.kurier24.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

4. Cookies

Die Internetseiten www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann die www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

5. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite der www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) de keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

6. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Die Internetseite der www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

7. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

8. Rechte der betroffenen Person

  1. Recht auf Bestätigung
  2. Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
  3. Recht auf Auskunft
  4. Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:
    • die Verarbeitungszwecke
    • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
    • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
    • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
    • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
    • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
    • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
    • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person
    Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
    Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
  5. Recht auf Berichtigung
  6. Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.
    Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
  7. Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
    • Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
    • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
    • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.
    Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Monika und Michael Kayal Gbr gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.
    Wurden die personenbezogenen Daten von der www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Mitarbeiter der www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.
  8. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    • Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
    • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
    • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
    • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
    Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.
  9. Recht auf Datenübertragbarkeit
  10. Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde. Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) wenden.
  11. Recht auf Widerspruch
  12. Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Verarbeitet die www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich. Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden Mitarbeiter der www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
  13. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
  14. Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt. Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die www.kurier24.de (Inhaber Dogan Öztürk) angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört. Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.
  15. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
  16. Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

9. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

10. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Facebook

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk.

Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Facebook ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine Gesamtübersicht über alle Facebook-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook-Buttons, beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder gibt die betroffene Person einen Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt.

Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

11. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite die Komponente Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.

Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz "_gat._anonymizeIp". Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.

Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.

Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.

Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

12. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google+

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite als Komponente die Google+ Schaltfläche integriert. Google+ ist ein sogenanntes soziales Netzwerk. Ein soziales Netzwerk ist ein im Internet betriebener sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinschaft, die es den Nutzern in der Regel ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und im virtuellen Raum zu interagieren. Ein soziales Netzwerk kann als Plattform zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen dienen oder ermöglicht es der Internetgemeinschaft, persönliche oder unternehmensbezogene Informationen bereitzustellen. Google+ ermöglicht den Nutzern des sozialen Netzwerkes unter anderem die Erstellung von privaten Profilen, den Upload von Fotos und eine Vernetzung über Freundschaftsanfragen.

Betreibergesellschaft von Google+ ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google+ Schaltfläche integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google+ Schaltfläche veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Google+ Schaltfläche von Google herunterzuladen. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird. Genauere Informationen zu Google+ sind unter https://developers.google.com/+/ abrufbar.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Google+ eingeloggt ist, erkennt Google mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Google+ Schaltfläche gesammelt und durch Google dem jeweiligen Google+-Account der betroffenen Person zugeordnet.

Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Google+-Buttons und gibt damit eine Google+1 Empfehlung ab, ordnet Google diese Information dem persönlichen Google+-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten. Google speichert die Google+1-Empfehlung der betroffenen Person und macht diese in Übereinstimmung mit den von der betroffenen Person diesbezüglich akzeptierten Bedingungen öffentlich zugänglich. Eine von der betroffenen Person auf dieser Internetseite abgegebene Google+1-Empfehlung wird in der Folge zusammen mit anderen personenbezogenen Daten, wie dem Namen des von der betroffenen Person genutzten Google+1-Accounts und dem in diesem hinterlegten Foto in anderen Google-Diensten, beispielsweise den Suchmaschinenergebnissen der Google-Suchmaschine, dem Google-Konto der betroffenen Person oder an sonstigen Stellen, beispielsweise auf Internetseiten oder im Zusammenhang mit Werbeanzeigen, gespeichert und verarbeitet. Ferner ist Google in der Lage, den Besuch auf dieser Internetseite mit anderen bei Google gespeicherten personenbezogenen Daten zu verknüpfen. Google zeichnet diese personenbezogenen Informationen ferner mit dem Zweck auf, die unterschiedlichen Dienste von Google zu verbessern oder zu optimieren.

Google erhält über die Google+-Schaltfläche immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Google+ eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Google+-Schaltfläche anklickt oder nicht.

Ist eine Übermittlung personenbezogener Daten an Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese eine solche Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Google+-Account ausloggt.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden. Weitere Hinweise von Google zur Google+1-Schaltfläche können unter https://developers.google.com/+/web/buttons-policy abgerufen werden.

13. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google-AdWords

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Google AdWords integriert. Google AdWords ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden gestattet, sowohl Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Google als auch im Google-Werbenetzwerk zu schalten. Google AdWords ermöglicht es einem Werbetreibenden, vorab bestimmte Schlüsselwörter festzulegen, mittels derer eine Anzeige in den Suchmaschinenergebnissen von Google ausschließlich dann angezeigt wird, wenn der Nutzer mit der Suchmaschine ein schlüsselwortrelevantes Suchergebnis abruft. Im Google-Werbenetzwerk werden die Anzeigen mittels eines automatischen Algorithmus und unter Beachtung der zuvor festgelegten Schlüsselwörter auf themenrelevanten Internetseiten verteilt.

Betreibergesellschaft der Dienste von Google AdWords ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Der Zweck von Google AdWords ist die Bewerbung unserer Internetseite durch die Einblendung von interessenrelevanter Werbung auf den Internetseiten von Drittunternehmen und in den Suchmaschinenergebnissen der Suchmaschine Google und eine Einblendung von Fremdwerbung auf unserer Internetseite.

Gelangt eine betroffene Person über eine Google-Anzeige auf unsere Internetseite, wird auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person durch Google ein sogenannter Conversion-Cookie abgelegt. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Ein Conversion-Cookie verliert nach dreißig Tagen seine Gültigkeit und dient nicht zur Identifikation der betroffenen Person. Über den Conversion-Cookie wird, sofern das Cookie noch nicht abgelaufen ist, nachvollzogen, ob bestimmte Unterseiten, beispielsweise der Warenkorb von einem Online-Shop-System, auf unserer Internetseite aufgerufen wurden. Durch den Conversion-Cookie können sowohl wir als auch Google nachvollziehen, ob eine betroffene Person, die über eine AdWords-Anzeige auf unsere Internetseite gelangt ist, einen Umsatz generierte, also einen Warenkauf vollzogen oder abgebrochen hat.

Die durch die Nutzung des Conversion-Cookies erhobenen Daten und Informationen werden von Google verwendet, um Besuchsstatistiken für unsere Internetseite zu erstellen. Diese Besuchsstatistiken werden durch uns wiederum genutzt, um die Gesamtanzahl der Nutzer zu ermitteln, welche über AdWords-Anzeigen an uns vermittelt wurden, also um den Erfolg oder Misserfolg der jeweiligen AdWords-Anzeige zu ermitteln und um unsere AdWords-Anzeigen für die Zukunft zu optimieren. Weder unser Unternehmen noch andere Werbekunden von Google-AdWords erhalten Informationen von Google, mittels derer die betroffene Person identifiziert werden könnte.

Mittels des Conversion-Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die durch die betroffene Person besuchten Internetseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google einen Conversion-Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google AdWords bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch Google zu widersprechen. Hierzu muss die betroffene Person von jedem der von ihr genutzten Internetbrowser aus den Link www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.

14. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Instagram

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Dienstes Instagram integriert. Instagram ist ein Dienst, der als audiovisuelle Plattform zu qualifizieren ist und den Nutzern das Teilen von Fotos und Videos und zudem eine Weiterverbreitung solcher Daten in anderen sozialen Netzwerken ermöglicht.

Betreibergesellschaft der Dienste von Instagram ist die Instagram LLC, 1 Hacker Way, Building 14 First Floor, Menlo Park, CA, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Instagram-Komponente (Insta-Button) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Instagram-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Komponente von Instagram herunterzuladen. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Instagram Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Instagram eingeloggt ist, erkennt Instagram mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Instagram-Komponente gesammelt und durch Instagram dem jeweiligen Instagram-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Instagram-Buttons, werden die damit übertragenen Daten und Informationen dem persönlichen Instagram-Benutzerkonto der betroffenen Person zugeordnet und von Instagram gespeichert und verarbeitet.

Instagram erhält über die Instagram-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite

gleichzeitig bei Instagram eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Instagram-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Instagram von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Instagram-Account ausloggt.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Instagram können unter https://help.instagram.com/155833707900388 und https://www.instagram.com/about/legal/privacy/ abgerufen werden.

15. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Xing

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von Xing integriert. Xing ist ein Internetbasiertes soziales Netzwerk, das die Konnektierung der Nutzer mit bestehenden Geschäftskontakten sowie das Knüpfen von neuen Businesskontakten ermöglicht. Die einzelnen Nutzer können bei Xing ein persönliches Profil von sich anlegen. Unternehmen können beispielsweise Unternehmensprofile erstellen oder Stellenangebote auf Xing veröffentlichen.

Betreibergesellschaft von Xing ist die XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Xing-Komponente (Xing-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Xing-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Xing-Komponente von Xing herunterzuladen. Weitere Informationen zum den Xing-Plug-Ins können unter https://dev.xing.com/plugins abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Xing Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Xing eingeloggt ist, erkennt Xing mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Xing-Komponente gesammelt und durch Xing dem jeweiligen Xing-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Xing-Buttons, beispielsweise den „Share“-Button, ordnet Xing diese Information dem persönlichen Xing-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

Xing erhält über die Xing-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Xing eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Xing-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Xing von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Xing-Account ausloggt.

Die von Xing veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.xing.com/privacy abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Xing. Ferner hat Xing unter https://www.xing.com/app/share?op=data_protection Datenschutzhinweise für den XING-Share-Button veröffentlicht.

16. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von YouTube

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Internet-Videoportal, dass Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. YouTube gestattet die Publikation aller Arten von Videos, weshalb sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musikvideos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar sind.

Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist einer Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterzuladen. Weitere Informationen zu YouTube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch YouTube und Google gesammelt und dem jeweiligen YouTube-Account der betroffenen Person zugeordnet.

YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person ein YouTube-Video anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem YouTube-Account ausloggt.

Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google.

17. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

18. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

19. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

20. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

21. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Externer Datenschutzbeauftragter Oberbayern tätig ist.